800.011

Standeskommissionsbeschluss über die Pflegefinanzierung *

(StKB Pflegefinanzierung)

vom 30.11.2010 (Stand 02.01.2022)
Die Standeskommission des Kantons Appenzell I. Rh.,

gestützt auf Art. 38b Abs. 1 des Gesundheitsgesetzes vom 26. April 1998 sowie Art. 12b bis e der Verordnung zum Gesundheitsgesetz vom 27. März 2000,

beschliesst:
l. Kostenbeteiligung von Patienten und Kanton
Art. 1
Patientenbeteiligung an ambulanter Pflege
1

Die Patienten[1] beteiligen sich an den ambulanten Pflegeleistungen. Von der Patientenbeteiligung ausgenommen sind Leistungen der Akut- und Übergangspflege.

2

Die Patientenbeteiligung beträgt je Tag höchstens die Hälfte des bundesrechtlichen Maximums, gerundet auf 10 Rappen.

Art. 2
Restkosten und Finanzierung
1

Die Leistungen nach Art. 7 Abs. 2 der Verordnung des EDI über Leistungen in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung vom 29. September 1995 (KLV) sowie die Restkosten und die Finanzierung im Sinne von Art. 25a Abs. 1 des Bundesgesetzes über die Krankenversicherung vom 18. März 1994 (KVG) richten sich nach dem Anhang. *

2

… *

3

… *

4

… *

Art. 3
Beiträge an Akut- und Übergangspflege
1

Der Kanton beteiligt sich an den zwischen Krankenversicherern und Leistungserbringern vereinbarten Vergütungen für die Akut- und Übergangspflege mit 55%. Die Restkosten gehen zu Lasten der Krankenversicherer.

II. Organisationen mit Leistungsauftrag
Art. 4
Kantonsbeiträge
1

An Organisationen mit einem Leistungsauftrag können weitere Beiträge zur Deckung von Vorhalteleistungen, Aufwendungen für rückwärtige Dienste, Qualitätssicherung, Aus-, Weiter- und Fortbildung usw. gewährt werden, soweit ihre Kosten nicht durch die Vergütungen gemäss Art. 2 und 3 sowie weitere Einnahmen und Beiträge gedeckt sind.

III. Betriebsführung und Rechnungslegung
Art. 5
Gliederung der Kosten
1

Die Kosten stationär erbrachter Leistungen gliedern sich nach:

a) Kosten für Pflegeleistungen und Leistungen der Akut- und Übergangspflege;
b) Kosten für weitere Pflichtleistungen der Sozialversicherer wie ärztliche Behandlungen, Arznei, Therapien, Therapie- und Pflegematerial;
c) Kosten für Unterkunft und Verpflegung (Hotellerie);
d) Kosten für Betreuung, die keine Pflegeleistung im Sinne des KVG darstellt;
e) Kosten für andere Leistungen.
2

Die Kosten ambulant erbrachter Leistungen gliedern sich nach:

a) Kosten für Pflegeleistungen und Leistungen der Akut- und Übergangspflege;
b) Kosten für nicht-pflegerische Spitex-Leistungen.
Art. 6
Leistungsverrechnung
1

Die Leistungserbringer sind zu einer transparenten Rechnungsstellung gegenüber allen beteiligten Finanzierungspartnern verpflichtet.

2

Die Kostenanteile der einzelnen Leistungsbereiche gemäss Art. 5 sind separat auszuweisen, wobei die Kosten für Pflegeleistungen weiter zu unterteilen sind nach den Beträgen zulasten Versicherer, Leistungsbezüger und Kanton.

3

Die Kantonsbeiträge an die Kosten der Pflege werden direkt zwischen den Leistungserbringern und dem Kanton abgerechnet. Eine Verrechnung gegenüber den Versicherten oder den Versicherern ist ausgeschlossen.

4

Die Leistungsbezüger erhalten eine entsprechend reduzierte Rechnung, auf der jedoch die Beiträge von Kanton und Krankenversicherern ersichtlich sein müssen.

IV. Schlussbestimmung
Art. 7
Inkrafttreten
1

Dieser Beschluss tritt am 1. Januar 2011 in Kraft.

cGS -

Anhänge

  1. [1] Die Verwendung der männlichen Bezeichnungen gilt sinngemäss für beide Geschlechter.

Änderungstabelle – Nach Beschlussdatum

Beschlussdatum Inkrafttreten Element Änderung cGS Publikation
30.11.2010 01.01.2011 Erlass Erstfassung -
04.12.2012 01.01.2013 Art. 2 Abs. 4 geändert -
01.09.2015 01.01.2016 Art. 2 Abs. 4 geändert -
06.02.2018 01.01.2018 Art. 2 Abs. 4 geändert -
05.11.2019 01.01.2020 Erlasstitel geändert 2019-48
05.11.2019 01.01.2020 Art. 2 Abs. 1 geändert 2019-48
05.11.2019 01.01.2020 Art. 2 Abs. 2 aufgehoben 2019-48
05.11.2019 01.01.2020 Art. 2 Abs. 3 aufgehoben 2019-48
05.11.2019 01.01.2020 Art. 2 Abs. 4 aufgehoben 2019-48
05.11.2019 01.01.2020 Anhang 1 eingefügt 2019-48
06.07.2021 01.07.2021 Anhang 1 Inhalt geändert 2021-16
29.12.2021 02.01.2022 Anhang 1 Inhalt geändert 2021-50

Änderungstabelle – Nach Artikel

Element Beschlussdatum Inkrafttreten Änderung cGS Publikation
Erlass 30.11.2010 01.01.2011 Erstfassung -
Erlasstitel 05.11.2019 01.01.2020 geändert 2019-48
Art. 2 Abs. 1 05.11.2019 01.01.2020 geändert 2019-48
Art. 2 Abs. 2 05.11.2019 01.01.2020 aufgehoben 2019-48
Art. 2 Abs. 3 05.11.2019 01.01.2020 aufgehoben 2019-48
Art. 2 Abs. 4 04.12.2012 01.01.2013 geändert -
Art. 2 Abs. 4 01.09.2015 01.01.2016 geändert -
Art. 2 Abs. 4 06.02.2018 01.01.2018 geändert -
Art. 2 Abs. 4 05.11.2019 01.01.2020 aufgehoben 2019-48
Anhang 1 05.11.2019 01.01.2020 eingefügt 2019-48
Anhang 1 06.07.2021 01.07.2021 Inhalt geändert 2021-16
Anhang 1 29.12.2021 02.01.2022 Inhalt geändert 2021-50